arena di verona

Arena Di Verona - Infos zur Spielstätte

Für einen Abend in der Arena di Verona nehmen Opernfans aus ganz Europa größte Strapazen auf sich: Die einen verbringen Stunden und Tage im engen Bus, die anderen steigen übermüdet aus dem Liegewagen und wieder andere schälen sich verschwitzt aus ihren überheizten Autos.

Doch was dann folgt, entlohnt sie für alle Mühen. Ein Spektakel nach bester italienischer Manier, ein Massenevent mit Picknick-Charakter, ein Opernabend auf antiken, warmen Stufen. Und während langsam die Sonne untergeht, in der Arena die Kerzen angezündet werden und das römische Theater in ein zauberhaftes Licht getaucht wird, treten die besten Sängerinnen und Sänger auf die Bühne und geben Verdis schönste Opern zum Besten.

Arena Di Verona

Aida
Aida
04.09.22
La Traviata
La Traviata
01.09.22
Nabucco
Nabucco
03.09.22
Turandot
Turandot
02.09.22

Jahr für Jahr lockt die Arena die Verona in den Sommermonaten rund eine halbe Million begeisterter Opernfans nach Verona.
Das berühmteste Monument in Verona ist zweifellos das Römische Amphitheater, besser bekannt unter dem Namen "Arena". Der Bau wurde im ersten Jahrhundert nach Christus gegen Ende der Regierungszeit von Kaiser Augustus errichtet und befand sich ursprünglich außerhalb der Stadtmauern. Nach dem Untergang des Imperiums drohte die Arena di Verona zu verfallen. Ein schweres Erdbeben brachte im 11. Jahrhundert die Außenmauern zum Einsturz, doch ein Flügel ist dabei in seiner ganzen Höhe erhalten geblieben.

Zunächst fanden in der Arena di Verona zahlreiche Gladiatorenkämpfe statt. Im Mittelalter nutzte man das Bauwerk für unterschiedliche Belange. So wurden dort bei einem Ketzerprozess 166 Bürger aus Sirmione hingerichtet. Später war das Bauwerk ein beliebter Austragungsort für Ritterturniere und ähnliche Spektakel. Im Jahre 1805 wurde ein Stierkampf veranstaltet, bei dem sogar Napoleon anwesend gewesen sein soll.

Im Jahr 1913 schließlich fanden in der Arena di Verona zum ersten Mal die berühmten Opernfestspiele statt. Seitdem singen hier Opernstars unter freiem Himmel - und entgegen aller Gerüchte wird noch immer unverstärkt gearbeitet! Heute gilt die Arena di Verona mit ihren 22.000 Plätzen als das größte "Opernhaus" der Welt. Die Aida von Giuseppe Verdi ist gefolgt von Nabucco (Verdi) und Turandot (Puccini) die begehrteste Aufführung der Arena di Verona und ein fester Bestandteil jeder Opernsaison. Die Atmosphäre mit Tausenden von Kerzen zu Beginn der Aufführungen machen jeden Besuch zu einem Erlebnis.