Hintergrundbild

Aida Tickets

18.06.22 in Verona , Arena di Verona

Foto

Das berühmteste Monument in Verona ist zweifellos das Römische Amphitheater, besser bekannt unter dem Namen "Arena". Der Bau wurde im ersten Jahrhundert nach Christus gegen Ende der Regierungszeit von Kaiser Augustus errichtet und befand sich ursprünglich außerhalb der Stadtmauern. Im elften Jahrhundert stürzte die Außenmauer bei einem Erdbeben ein. Doch ein Flügel ist dabei in seiner ganzen Höhe erhalten geblieben. Zunächst fanden in der Arena zahlreiche Gladiatorenkämpfe statt, später war das Theater Schauplatz von Turnieren, Kampfspielen, Duellen oder Ballettaufführungen. 1805 soll Napoleon Zuschauer eines Stierkampfes gewesen sein. Im Sommer 1913 schließlich fanden zum ersten Mal die berühmten Opernfestspiele statt. Mit 22.000 Plätzen ist die Arena das größte "Opernhaus" der Welt.

Piazza Bra 2, IT-37121 Verona

Abgesehen von Venedig löst keine andere norditalienische Stadt so angenehme Assoziationen aus wie Verona (255 000 Ew.): Man freut sich auf den Cappuccino in einem der Cafés an der P. Bra, die imposante Arena direkt vor Augen, auf den Bummel über die pittoreske P. delle Erbe oder auf die Ansicht des schönen Stadtbilds mit Kastell und satt dahinströmender Etsch von der Brücke Ponte Scaligero. Und auch wenn die Farben Rosa (Veroneser Marmor) und Rotbraun (Backsteinziegel) die Stadt mit einem einheitlichen, zarten Schimmer überziehen, ist sie doch voller Vielfalt.

Besichtigungen

Casa e Tomba di Giulietta
In diesem mittelalterlichen Haus (13.Jh.) in der V. Cappello 21 - 23 soll Julia gewohnt und von dem kleinen, steinernen Balkon (Rekonstruktion) mit Romeo geflüstert haben. In Bronze gegossen steht sie da, mit inzwischen blank gewetzter Brust vom vielen Anfassen. Sie hat auch ein Grab - ganz egal, ob es sie je gegeben hat - im Süden der Stadt (V. del Pontiere 8), sorgsam behütet in einer Krypta des Klosters S. Francesco al Corso mit sehenswertem Museum. Es zeigt Fresken aus Palazzi und Kirchen vom 7.Jh. bis zur Renaissance. Casa, Tomba, Museo Di - So 9 - 19 Uhr

Giardino Giusti
Auf der linken Etschseite liegt dieser zauberhafte Renaissancegarten im typisch italienischen Stil. Er war von Anbeginn derart berühmt, dass sich die Besitzerfamilie Giusti im 17.Jh. den schönen Beinamen "del Giardino" zulegen durfte. Tgl. 9 -19 Uhr, V. Giusti 2

Piazza delle Erbe
Schon zu römischer Zeit war dieser Marktplatz das Einkaufszentrum, das Forum. Über die Stände erheben sich die Markussäule (1523) aus der Zeit venezianischer Dominanz und der Brunnen Madonna Verona (1368). Unterschiedlichste Palastfassaden säumen die rechteckige Piazza, etwa die Casa dei Mercanti mit Biforienfenstern (14.Jh.), die Casa Mazzanti mit Resten von Fassadenfresken (14. - 16.Jh.), der spätbarocke Palazzo Maffei, der Uhrturm von 1370, schließlich der Straßenbogen Arco della Costa (costa = Rippe, wegen einer dort hängenden Walrippe), durch den man auf die P. dei Signori gelangt.

Foto

Kartenpreise

Variante
01
1. Parkett Poltronissima Platinum
Für diesen Artikel sind zurzeit keine weiteren Informationen verfügbar.
EUR 389,00
Variante
02
1. Parkett Poltronissima Gold
Für diesen Artikel sind zurzeit keine weiteren Informationen verfügbar.
EUR 313,00
Variante
03
1. Parkett Poltronissima Silver
Für diesen Artikel sind zurzeit keine weiteren Informationen verfügbar.
EUR 275,00
Variante
04
1. Parkett Poltronissima
Für diesen Artikel sind zurzeit keine weiteren Informationen verfügbar.
EUR 243,00
Variante
05
2. Parkett Poltrona
Für diesen Artikel sind zurzeit keine weiteren Informationen verfügbar.
EUR 205,00
Variante
06
2. Parkett - Ermässigt
Für diesen Artikel sind zurzeit keine weiteren Informationen verfügbar.
EUR 193,00
Variante
07
1. Sektor Verdi
Für diesen Artikel sind zurzeit keine weiteren Informationen verfügbar.
EUR 183,00
Variante
08
1. Sektor Verdi - Ermässigt
Für diesen Artikel sind zurzeit keine weiteren Informationen verfügbar.
EUR 166,00
Variante
09
2. Sektor Puccini
Für diesen Artikel sind zurzeit keine weiteren Informationen verfügbar.
EUR 147,00
Variante
10
2. Sektor Puccini - Ermässigt
Für diesen Artikel sind zurzeit keine weiteren Informationen verfügbar.
EUR 139,00
Variante
11
3. Sektor Rossini
Für diesen Artikel sind zurzeit keine weiteren Informationen verfügbar.
EUR 117,00
Variante
12
3. Sektor Rossini - Ermässigt
Für diesen Artikel sind zurzeit keine weiteren Informationen verfügbar.
EUR 110,00
Variante
13
4. Sektor - Nummerierter Rangplatz
Für diesen Artikel sind zurzeit keine weiteren Informationen verfügbar.
EUR 103,00
Variante
14
4. Sektor - Num. Rangpl. - Ermässigt
Für diesen Artikel sind zurzeit keine weiteren Informationen verfügbar.
EUR 93,00
Variante
15
5. Sektor - Nummerierter Rangplatz
Für diesen Artikel sind zurzeit keine weiteren Informationen verfügbar.
EUR 77,00
Variante
16
5. Sektor - Num. Rangpl. - Ermässigt
Für diesen Artikel sind zurzeit keine weiteren Informationen verfügbar.
EUR 70,00
Variante
17
Nicht nummerierter Stufenplatz
Für diesen Artikel sind zurzeit keine weiteren Informationen verfügbar.
EUR 59,00
Variante
18
Nicht num. Stufenplatz - Ermässigt
Für diesen Artikel sind zurzeit keine weiteren Informationen verfügbar.
EUR 46,00

Kartenpreise und Gebühren

Die oben genannten Preise sind Endpreise und verstehen sich inklusive der gegebenenfalls enthaltenen Mehrwertsteuer und Vorverkaufsgebühren. Das bedeutet, dass auf die oben genannten Kartenpreise außer den Versandgebühren und den eventuell anfallenden Zahlungsgebühren nichts mehr hinzukommt. Informationen zu Kartenoriginalpreisen finden Sie hier.

Infos zur Veranstaltung

Für Rückfragen bezüglich der Veranstaltung und des Veranstalters stehen wir Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung:

Telefon: +49 8131-54 77-8

Beginn 21:15 Uhr

Opern von Giuseppe Verdi unter der Leitung von Franco Zeffirelli
Bei schlechtem Wetter wird die Veranstaltung auf den 23.06.21 verlegt.

TICKET & TOUR vermittelt seit 1990 Eintrittskarten für Verona - Ihre Vorteile:
- Reservierte Sitzplätze in den nummerierten Kategorien sofort ab Erhalt der Buchungsbestätigung
- Erstklassige Kartenkontingente durch langjährige Zusammenarbeit mit den Partnern Vorort
- Faire Kartenpreise: Bei uns zahlen Sie nur für den Eintritt!
- Versand der Originalkarten aus Deutschland (bei Ihrer Bestellung bis Ende Mai)
- Bei kurzfristigen Bestellungen Hinterlegung der Tickets in unserem Vertragsbüro in Verona
- Kostenloser Service per Telefon/Email
- Auf Wunsch Buchung von Hotels, Flügen, Mietwägen und mehr über diese Website

ERMÄSSIGUNGEN

Ermäßigte Karten für Senioren (ab 65 Jahre) und Jugendliche (bis 30 Jahre)

Wichtig bei Ermäßigungen: Bitte teilen Sie uns am Ende der Kartenbestellung das Geburtsdatum der ermäßigungsberechtigten Personen und - falls abweichend vom Besteller - den vollständigen Namen mit.

Saalplan

 

Saalplan

Einen ausführlichen Saalplan im PDF-Format erhalten Sie hier.

Bewertungen

04.10.2011  
von Belinda
Anläßlich unserer Verlobung (auf dem Pier an der Punta di San Vigilio) beuschten wir Verona und auch die Oper. Leider war es eine sehr nasse Angelegeneheit, so daß die Musiker immer wieder aufsprangen und ihre Instrumente nach drinnen schleppten. Dadurch zog sich die Vorführung, die ansonsten sehr bombastisch und beeindruckend war, ziemlich in die Länge, so daß wir nach zwei Akten aufgaben und ins Hotel zurückgingen, weil wir zu müde wurden. Eine junge Frau in der Reihe vor uns schlief tatsächlich ein. Am ärgerlichsten / unterhaltsamsten aber war wohl eine Dame hinter uns, die - ganz in deutscher Touristenmanier - nur am Meckern war und ihren Schirm ausgiebigst über uns ausschüttelte. Bei Regen werden in der Arena Regenmäntel für 5 Euro das Stück verkauft, die oft allerding schon beim Herausnehmen aus der Verpackung zerreißen. Es lohnt sich deshalb durchaus, sich Regenschutz und Kissen (auch wenn man nicht auf den Steinstufen sitzt) mitzubringen


26.09.2011  
von hank01
Die Kartenbestellung war schon souverän. Alles bestens Organisiert und auch meine Wünsche wurden erfüllt. Das Spektakel in der Arena zu Verona ist toll. Ich kann Ticket & Tours nur empfehlen.


23.09.2011  
von Jiva
Die musikalische Qualität war überraschend gut. Trotz des weiten Abstands zur Bühne war alles gut zu verstehen. Ein wenig anstrengend waren die vielen Pausen und die Tatsache, dass es innerhalb der Arena keine Toiletten gab. Es hat sich auf jeden Fall gelohnt.