Sting Tickets

Veranstaltungsliste

Für das Suchergebnis Sting wurden folgende Events gefunden:

 
Datum Veranstaltung BeschreibungOrt Preise
27.06.2017Kai Magnus Sting Und Konsorten: Tod Unter Gurken - Kabarett Trifft KrimiBeginn 20:00 UhrBonn
Tickets
28.06.2017Kai Magnus Sting Und Konsorten: Tod Unter Gurken - Kabarett Trifft KrimiBeginn 20:00 UhrEssen
Tickets
28.06.2017Sting: 57th & 9th TourDresden
Tickets
11.07.2017Kai Magnus Sting Und Konsorten: Tod Unter Gurken - Kabarett Trifft KrimiBeginn 20:00 UhrDinslaken
Tickets
11.07.2017Sting: 57th & 9th TourKlam
Tickets
22.07.2017Sting: 57th & 9th TourRegensburg
Tickets
23.07.2017Sting: 57th & 9th TourKünzelsau - Gaisbach
Tickets
25.07.2017Sting: 57th & 9th TourCividale Del Friuli
Tickets
01.08.2017Sting: 57th & 9th TourUelzen
Tickets
10.08.2017Das Supertalent - Die JurycastingsBeginn 13:15 UhrBremen
Tickets
Events weiter ab:
Der Anfang der Tabelle ist bereits erreicht!Der Anfang der Tabelle ist bereits erreicht!
Seite 1 von 5
Eine Seite vorblätternAn das Ende der Tabelle springen
 

Wie kann ich Tickets online bestellen

Sting Bremen Karten und Tickets für mehr Top Events weltweit bei topevents24.de, Ihrem Ticketservice seit 1990. Klicken Sie auf einen Ticket-Button oben in der Event-Liste, um Sting Bremen Karten zu kaufen. Falls Ihre gesuchte Veranstaltung nicht gelistet sein sollte, können Sie die Ticket-Suche verändern. Tipp: Alternativ zum Event-Titel können Sie über die erweiterte Suchmaske nach der Stadt und dem Event-Datum suchen. Der Versand der bestellten Eintrittskarten erfolgt per Post ab EUR 3,90. Mehr Informationen zu den Gebühren finden Sie unter Versandkosten und Zahlungsgebühren.

Wo kaufe ich Sting Karten

Hier können Sie neben Karten für Sting Tickets für fast alle Kultur- und Sport-Events im Inland sowie für zahlreiche Top Events im Ausland kaufen. In unserem Ticket Shop erhalten Sie Karten für Musicals, Konzerte, Opern, Revues, Formel-1 Rennen, Tennis-Turniere, Fußball-Spiele und weitere Sport Events. topevents24 verkauft seit 1990 Eintrittskarten für Kultur- und Sport Events auf der ganzen Welt. Unsere Kompetenz und Erfahrung bürgt für Zuverlässigkeit.

Mehr zu „Sting“

StingDie ebenso eigenwillige wie völlig einmalige Gesangsstimme des Gordon Sumner ist in gewisser Hinsicht eher Fluch als Segen: Denn egal wozu er diese Stimme erhebt, alles verwandelt sich augenblicklich in einen Sting-Song. Und darüber könnte man fast übersehen welch unglaublich weite kreative Haken der Mann in schöner Regelmäßigkeit schlägt.

Komponist, Singer/Songwriter, Schauspieler, Autor und Aktivist Sting wurde im englischen Newcastle geboren und zog 1977 nach London, wo er The Police mit Stewart Copeland und Andy Summers gründete. Die Band veröffentlichte fünf Studioalben, erhielt fünf Grammys und zwei Brits und wurde 2003 in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen.

Als einer der außergewöhnlichsten Solokünstler der Welt wurde Sting mit weiteren zehn Grammy Awards ausgezeichnet. Weiterhin wurden ihm zwei Brits, ein Golden Globe, ein Emmy sowie der Century Award des Billboard Magazins zuerkannt. Er war dreimal für den Oscar und einmal für den Tony nominiert. Er ist Mitglied der Songwriters Hall of Fame und erhielt im Dezember 2014 einen der prestigereichsten Kulturpreise der Vereinigten Staaten, den Kennedy Center Honors. Im Verlauf seiner Karriere hat er nahezu 100 Millionen Alben als Solokünstler und mit The Police verkauft.

Stings Unterstützung für Menschenrechtsorganisationen wie Amnesty International und Live Aid dokumentieren sein weltweites humanitäres Engagement. Mit seiner Ehefrau Trudie Styler gründete er 1989 den Rainforest Fund zum Schutz der Regenwälder und ihrer bedrohten Bevölkerung. Gemeinsam haben sie 17 Konzerte organisiert, um die Welt für dieses wichtige Thema zu sensibilisieren und Spenden zu sammeln. Seither hat sich der Rainforest Fund zu einem Netzwerk miteinander verbundener Organisationen entwickelt, die in mehr als 20 Ländern und drei Kontinenten arbeiten.

Quelle: Micheal Russ GmbH

Impressum | Wir über uns | Datenschutz | Zahlungsarten
Sitemap | Feedback
Mobile Version | Firmenkunden

Der Bestellvorgang ist SSL-verschl¨sselt Zahlung per Nachnahme Zahlung per Vorkasse Zahlung per Kreditkarte Zahlung per Sofortüberweisung

Andere Events in der Kategorie Rockpop

Feuerengel

FeuerengelKaum jemand der ein RAMMSTEIN-Konzert besucht, kann sich der Einzigartigkeit dieser Band entziehen. Einer Band, die ihren eigenen Weg geht und deshalb wie wenige ebenso viele Bewunderer wie Gegner auf sich vereint. Mit RAMMSTEIN entstand der Begriff der Neuen Deutschen Härte, unter dem etliche deutschsprachige Bands den Weg an die Oberfläche suchten. Übrig blieben eigentlich nur die Pioniere aus Berlin. Zu Recht.
Auf einem Konzert von RAMMSTEIN entstand 1997 die Idee, die Band zu kopieren ! so original wie möglich natürlich. FEUERENGEL leisteten deshalb ihrerseits Pionierarbeit und wurden zur ersten RAMMSTEIN-Tribute-Band.

Die Songs kopieren können viele, für FEUERENGEL war jedoch klar, dass die Show mindestens genauso wichtig ist. So wurde von Anfang Wert auf authentische Effekte und Requisiten gelegt. Ein eigener Pyrotechniker setzt seit Gründung der Band die nötigen Akzente mit Flammenwerfern, Feuerbogen, Raketen, Armbrust und Explosionen. Der überdimensionale Kochtopf für den Keyboarder, der mit einem Handflamenwerfer beschossen wird, befindet sich ebenfalls im Reisegepäck. Eine Selbstverständlichkeit.

Die Gründung einer RAMMSTEIN Tribute-Band schien überfällig gewesen zu sein, denn die Erfolge ließen nicht lange auf sich warten: 1998 spielten FEUERENGEL auf einer Party für RAMMSTEIN und deren Gäste. Der Band wurde damals in Berlin Doppelplatin und Gold für die Alben "Sehnsucht" und "Herzeleid" verliehen.

Die Medien wurden auf FEUERENGEL aufmerksam und so folgten neben diversen Veröffentlichungen in Fachzeitschriften und Tageszeitungen ausführliche TV-Beiträge auf deutschen und holländischen Sendern.
Schon wenige Monate später hätten sie sich den Weg sparen können, denn FEUERENGEL spielten erste Auftritte in Holland. Seitdem ist die Band dort ein Garant für volle Clubs und Hallen. Des weiteren sind Auftritte als Headliner auf diversen Open Air-Festivals sowohl in Holland als auch in der gesamten Bundesrepublik zum festen Bestandteil des Tourplans geworden. Wer FEUERENGEL einmal gebucht hat, ließ mit einem neuen Engagement bislang nicht lange auf sich warten. 2004 spielte die Band erstmals in Luxemburg ! als Headliner nach den DONOTS und SPORTFREUNDE STILLER. 2005 flogen FEUERENGEL nach Istanbul, um ihr umjubeltes Live-Debüt in der Türkei zu geben. Im selben Jahr spielten FEUERENGEL erneut für RAMMSTEIN ! "auf besonderen Wunsch der Band", wie ihnen das Management mitteilte. Im Olympiastadion in Berlin boten FEUERENGEL ein Best-Of-Programm, das sogar Stücke des kurz zuvor erschienenen Albums "Rosenrot" enthielt.

Bei allem professionellen Anspruch und den vielen Erfolgen stand und steht für die Mitglieder von FEUERENGEL immer noch der Spaß im Vordergrund. Wer hat schon Gelegenheit, für einen Abend so tief wie möglich in die bizarre Welt von RAMMSTEIN einzutauchen?
Wir. Und es macht uns stolz, dass Tausende inzwischen mit uns gegangen sind.

Besetzung

Stimme: Boris Delic
Keyboard: Thorsten Heintzsch
Gitarre: Florian Arp
Gitarre: Daniel Behrmann
Bass: Holger Sommer
Drums: Christoph Rosenplänter

Coldplay

ColdplayDie ziemlich einmalige Erfolgsgeschichte von Coldplay, die 1999 mit dem Album-Debüt "Parachutes" begann, hält bis heute an - obwohl die Band aus London nie in irgendein Britpop-Raster gepasst hat und auch sonst schwer zu fassen ist. Superstar-Allüren sind den Vier fremd (auch wenn Sänger Chris Martin mit Gwyneth Paltrow in den Hollywood-Hochadel eingeheiratet hat, aber auch die gilt als sympatisch "normal") und ihre Alben sind allesamt Musterbeispiele für ehrlichen und manchmal recht wagemutigen Anspruch.

Dass Coldplay nicht nur eine kommerziell erfolgreiche Band, sondern sogar ein Wirtschaftsfaktor sind, zeigen die Ereignisse um die Veröffentlichung ihres dritten Albums "X & Y" im Jahr 2005. Als Coldplay damals den Release um ein paar Monate verschoben, brachen prompt die Aktienkurse ihrer Plattenfirma ein! "X & Y" stellte auch gleichzeitig den Abschluss ihrer "Album-Trilogie" dar und danach brodelte natürlich die Gerüchteküche in welche neue Richtung es die Band nun treiben werde. Ständig wurden neue Produzenten ins Gespräch gebracht, wie zum Beispiel Timbaland (!), bis schließlich die Zusammenarbeit mit Brian Eno bestätigt wurde - und dieser Sound-Anarchist hat ja schon Acts wie U2 wieder mit frischen Ideen und Konzepten aufgepumpt.

Und so ist das neue Album "Viva La Vida Or Death And All His Friends" tatsächlich beides: Ein frischer Neubeginn, und gleichzeitig ebenso experimentell wie ausgeprägt persönlich. Coldplay hatten ja angekündigt "viel abstrakter und visueller" werden zu wollen und zelebrieren sie hier mit Meister Eno nicht nur eine neue stilistische Vielfalt sondern schwelgen auch in feinen, raffinierten Klang-Malereien. Das große Kunststück ist aber, dass alles trotzdem immer 100 prozentig wie Coldplay klingt, das Ganze ist Indie-Pop allerletzter Stand in dem die zahlreichen Retro-Anleihen trotzdem so modern wie irgendwas klingen. Ein ebenso ambitioniertes wie gelungenes Werk also, das der Band auf der Bühne allerdings so einiges abverlangen wird. Aber da haben Coldplay noch nie enttäuscht und hinter dem vermeintlichen Risiko, liegt auch ein erhöhter Reiz.